Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Unternavigation.

Real money casinos are also a great way for you to earn additional income. There are many people who play slots online and make money on their bets. Most players make a small amount of cash each time that they play these games, but if you plan on making a living playing online slots, you will need to make a lot of money. Some people make hundreds of dollars each day by playing online slot games. While some people make their money through the casinos, others play online slots just to make extra money and to be able to pay their bills. At CasinoOnlineCa you can find a list of top online casino sites for real money.
Online gambling is more affordable than ever before, but players should be wary of the minimum deposit casinos that arent worth spending their money on. Use the tips above to ensure that you can enjoy the games you want, whether they involve real cash or just virtual points. Once youve found a site that you think offers these codes, youll have to input them in so that you can enter them to see what the code is related to. Then youll need to wait until the code expires. After the code has expired, youll be able to play for the bonus, and you can keep the money youve earned from that game plus the bonus amount. After a while, you can keep on using the same site or transfer the points to another live casino Singapore site.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Eine Investition, die sich lohnt

Zwei Hände halten einen Papierscherenschnitt, der eine Familie (Tochter, Vater, Mutter, Sohn) darstellt

 

Das IAB setzt auf eine nachhaltig familienbewusste Personalpolitik und wurde dafür mit dem Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet.

 

Zertifikat zum  "audit berufundfamilie"

Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Für Eltern - und insbesondere Mütter – bedeutet das vor allem den schwierigen Spagat zwischen Kindererziehung und Geschäftsterminen. Auch wer die Pflege eines Angehörigen übernimmt, steht vor der Herausforderung, familiäre und berufliche Anforderungen unter einen Hut zu bringen. Immer mehr Arbeitgeber haben mittlerweile die Wichtigkeit einer familien- und lebensphasenbewussten Familienpolitik erkannt und bieten ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Unterstützung an – so auch das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB).

Im Jahr 2009 wurde das IAB als familienfreundliches Institut im Rahmen des Audits "berufundfamilie" zertifiziert. Im Jahr 2012 hat sich das IAB der Re-Auditierung sowie 2015 der Re-Auditierung „Konsolidierung“ unterzogen. Nach erfolgreichem Abschluss des Dialogverfahrens im Oktober 2018 wurde das langjährig anhaltende Engagement für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik erneut zertifiziert. Das Zertifikat hat nun einen dauerhaften Charakter erhalten.

Familienfreundlichkeit zahlt sich aus

Eine aktiv betriebene familienbewusste und zugleich unternehmensgerechte Personalpolitik ist für alle Beteiligten ein Gewinn: Familienfreundliche Arbeitsbedingungen verbessern die Motivation und Zufriedenheit, steigern die Leistungsbereitschaft und reduzieren Stressbelastung und Fehlzeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und auch im Wettbewerb um die besten Köpfe bietet das Zertifikat „berufundfamilie“ Vorteile, wenn es darum geht, Fachkräfte an das Institut zu binden und qualifizierten Nachwuchs für das IAB zu gewinnen.

Bei der ersten Auditierung im Jahr 2009, die auf Initiative des Personalbereichs in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten am IAB erfolgte, gab es im Institut bereits ein breites Spektrum an familienfreundlichen Arbeitsbedingungen, wie etwa flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit, individuelle Arbeitszeitmodelle, mobile und alternierende Telearbeit und ein Eltern-Kind-Zimmer.

Das IAB bietet eine Vielzahl an Maßnahmen an

In den vergangenen sechs Jahren hat das IAB weitere Schritte unternommen, um seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Karriere und Familie zu unterstützen – etwa durch längere Vertragslaufzeiten und den strukturierten Prozess rund um Mutterschutz, Elternzeit sowie den Wiedereinstieg in den Beruf. Zudem gibt es vielfältige und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bei der Verteilung der Arbeitszeit. Das IAB bietet außerdem – in Kooperation mit den anderen Dienststellen des Verwaltungszentrums der Bundesagentur für Arbeit – vielfältige und auf den individuellen Bedarf ausgerichtete Angebot an Betreuungsmöglichkeiten an. Dazu gehören der Organisationsservice Kinder und Pflege ebenso wie Ferienbetreuung und ein Kontingent an Kindergarten- und Kinderkrippenplätzen.

Die erneute Re-Auditierung nutzt das IAB für die Entwicklung passender Ansätze, die dazu beitragen, die positive Haltung am Institut zum Thema „Beruf und Familie“ zu erhalten und die Beschäftigten weiterhin bei ihrer persönlichen Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen.

 

Infobereich.

"berufundfamilie"

Die berufundfamilie gGmbH wurde 1998 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet. Zentrales Angebot an alle privaten Unternehmen und öffentlichen Institutionen sind das „audit berufundfamilie“ sowie das „audit familiengerechte hochschule“ für Fachhochschulen und Universitäten. Beide verstehen sich als strategische Marketinginstrumente, die maßgeschneiderte, gewinnbringende Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bereithalten. Rund 1.000 Zertifikatsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung zählt die berufundfamilie gGmbH derzeit insgesamt.  Das „audit berufundfamilie“ steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftsministers. Es wird vom Bundesfamilienministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert und von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft – dem Bundesverband der Deutschen Industrie, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks – empfohlen.

Abspann.