Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Unternavigation.

Real money casinos are also a great way for you to earn additional income. There are many people who play slots online and make money on their bets. Most players make a small amount of cash each time that they play these games, but if you plan on making a living playing online slots, you will need to make a lot of money. Some people make hundreds of dollars each day by playing online slot games. While some people make their money through the casinos, others play online slots just to make extra money and to be able to pay their bills. At CasinoOnlineCa you can find a list of top online casino sites for real money.
Online gambling is more affordable than ever before, but players should be wary of the minimum deposit casinos that arent worth spending their money on. Use the tips above to ensure that you can enjoy the games you want, whether they involve real cash or just virtual points. Once youve found a site that you think offers these codes, youll have to input them in so that you can enter them to see what the code is related to. Then youll need to wait until the code expires. After the code has expired, youll be able to play for the bonus, and you can keep the money youve earned from that game plus the bonus amount. After a while, you can keep on using the same site or transfer the points to another live casino Singapore site.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Studienprogramm

Das Studienprogramm dient der Vertiefung und Erweiterung theoretischer, methodischer und anwendungsorientierter Kenntnisse im Bereich der Arbeitsmarktforschung aus interdisziplinärer Perspektive.

Studienprogramm GradAB

Aufbau des Studienprogramms

Pflicht- und Wahlpflichtmodule

Die Promovierenden belegen im ersten Jahr drei Pflichtmodule zur Vertiefung von Grundlagenwissen: "Statistik und Ökonometrie" (inklusive „Einführung in das IAB Datenangebot“), "Soziologische und ökonomische Grundlagen der Arbeitsmarktforschung" sowie „Gute wissenschaftliche Praxis“.

Ab dem zweiten Jahr werden Wahlpflichtveranstaltungen angeboten, in denen für die Arbeitsmarktforschung relevante Kenntnisse von fortgeschrittenen Theorien und empirischen Methoden der Ökonomie, Soziologie und Surveymethodologie erweitert werden. Die Wahlpflichtmodule werden im IAB angeboten („bisherige Wahlpflichtmodule“), können aber auch extern absolviert werden, z.B. im Rahmen des " "Bavarian Graduate Program in Economics (BGPE)" oder in Summer Schools.

Die erfolgreiche Teilnahme an den Pflicht- und Wahlpflichtmodulen weisen die Promovierenden durch eine Prüfungsleistung nach.

Präsentation der eigenen Forschungsarbeiten beim GradAB-Jour-fixe

Die Fortschritte ihrer Dissertation präsentieren die Promovierenden jährlich bei einem der institutsöffentlichen GradAB Jour fixes. 

Besuch von Vortragsveranstaltungen

Bei Vorträgen im Rahmen des IAB-Colloquiums oder in Forschungsseminaren des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg haben die Promovierenden die Gelegenheit, Anregungen für die eigenen Qualifizierungsarbeiten zu erhalten und mit externen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aktuelle Forschungsergebnisse sowie eigene Projekte und Ansätze zu diskutieren. 

Praktika, Konferenzen und Forschungsaufenthalte im In- und Ausland

Die Promovierenden haben die Möglichkeit, wissenschaftliche Konferenzen und Forschungsaufenthalte im In- und Ausland sowie Praktika bei politischen und gesellschaftlichen Institutionen zu absolvieren.

Promotionsabschluss

Nach bestandener Teilnahme am Studienprogramm und seinen Prüfungen sowie erfolgreichem Abschluss der Dissertation wird von der FAU oder einer kooperierenden Universität (je nach Angliederung der betreuenden Professorin oder des betreuenden Professors) der akademische Grad einer Doktorin/eines Doktors im entsprechenden Studienfach verliehen. Für die Promovierenden gilt die jeweilige Promotionsordnung ihrer Universität.

Bisherige GradAB-Wahlpflichtmodule

Prof. Claus Schnabel Writing, Presenting and Publishing Research Papers 2020
PD Johannes Ludsteck Python and Pandas 2020
Prof. Marco Caliendo Introduction to Matching and Weighting Estimators 2020
Prof. Andrea Galeotti Networks 2019
PD Thomas Lampert Labour Market and Health 2019
Prof. Claus Schnabel Writing, Presenting and Publishing Research Papers 2019
Prof. Andreas Peichl Distribution and Redistribution of Income 2019
Malte Schierholz und Christoph Kern Machine Learning 2018
Prof. Claus Schnabel Writing and Publishing Research Papers 2018
Uta Schönberg Programme Evaluation 2018
Uta Schönberg Practical tips for writing research papers 2018
Michael Gebel Panel Data Analysis 2018
Prof. B. Fitzenberger Quantile Regression 2017
Prof. A. Spitz-Oener Causes and Consequences of Migration 2017
Prof. Annette Bergemann and Prof. Gerard van den Berg Topics in Labour Market Research 2017
Prof. Ralf Wilke Limited dependent variables 2016
Prof. Lutz Bellmann  German Establishments' Personnel Strategies during the Great Recession 2016
Joe Sakshaug  Survey Methods 2016
Prof. A. Spitz-Oehner (HU Berlin)  Polarization and Rising Wage Inequality 2015
Prof. Karen Anderson (University of Southampton, UK)  The Political Economy of Inequality and Redistribution 2015
Prof. C. Merkl (FAU)  Macroeconomics of the Labor Market 2015
Prof. D. Oberski (Tilburg University)  Structural Equation Modelling 2015
Prof. P. Dolton (Uni Sussex) Causality and Identification  2014
Prof. M. Windzio (Uni Bremen)  Advanced Methods in Event History Analysis 2014
Prof. A. Schwanzer (PH Ludwigsburg)  Designing Posters for Conferences 2014
Dr. D. Arribas-Bel (Uni Birmingham)  Applied Spatial Econometrics 2014
Prof. F. Kreuter (IAB, Uni Mannheim)  Designing Questionaires 2014
Prof. M. Promberger (IAB, FAU)  Kritische Wirtschaftssoziologie 2014
Prof. H. Brücker (IAB)  International Migration: Causes and Consequences 2013
Prof. B. Fitzenberger (Uni Freiburg)  Quantile Regression 2013
Prof. M. Jungbauer-Gans  Welfare State and Social Policy 2013
(FAU) Prof. F. Kreuter (IAB)  Survey Methods 2013
Prof. C. Merkl (FAU)  Macroeconomics of the Labor Market 2013
Prof. J. Schmieder (Boston University)  Methods of Policy Evaluation 2013
 

Infobereich.

Abspann.