Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Archiv: Events 2008

„Mutig nach vorne“: Franz Müntefering stellt IAB-Handbuch Arbeitsmarkt 2009 vor

25. November 2008

„Das Buch erforscht aus wissenschaftlicher Sicht die Entwicklung des Arbeitsmarktes sowie die Wirkung der Arbeitsmarktreformen von 2005 bis 2007 und zeigt gleichzeitig mutig nach vorne“, sagte der SPD-Parteivorsitzende und ehemalige Bundesarbeitsminister Franz Müntefering.

Deutschland liest - Treffpunkt Bibliothek

24. Oktober 2008

Im Rahmen der einwöchigen, bundesweiten Aktionswoche "Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek" liest Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung der Bundesagentur für Arbeit aus dem Roman von Dirk Kurbjuweit "Nicht die ganze Wahrheit". Die Veranstaltung wird von dem Journalisten Rainer Büschel moderiert.

2. Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg: Zwischen Campus und Markt

30. Juni 2008

Unter dem Motto "Zwischen Campus und Markt" möchte der 2. Wissenschaftstag der Europäischen Metropolregion Nürnberg die wissenschaftlichen Kompetenzen der regionalen Hochschulen und Forschungseinrichtungen und deren starke Partner in Wirtschaft und Gesellschaft sichtbar machen.

Nürnberger Gespräche

Die „Nürnberger Gespräche“, die das IAB zweimal im Jahr zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit und der Stadt Nürnberg ausrichtet, werden auch in diesem Jahr wieder ein Veranstaltungshöhepunkt sein. Es handelt sich um eine Veranstaltung, die sich in sehr starkem Maß auch an die allgemeine Öffentlichkeit - speziell im Raum Nürnberg - richtet. Die stetig steigenden Besucherzahlen zeigen ein wachsendes Interesse an dieser Veranstaltung.

Bundespräsident Horst Köhler beim IAB: Ist Vollbeschäftigung möglich?

3. März 2008

Bundespräsident Horst Köhler besuchte am 3. März 2008 die Zentrale der Bundesagentur für Arbeit und das IAB. Am IAB führte der Bundespräsident Gespräche zur aktuellen Lage und zur zukünftigen Entwicklung des deutschen Arbeitsmarktes.

 

Infobereich.

Abspann.