Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Schätzung der Stillen Reserve mit dem Mikrozensuspanel 2001-2004

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Mit der Bereitstellung des Mikrozensus als Paneldatensatz sind erstmals Längsschnittanalysen durchführbar, die eine Untersuchung der Lebens- und Arbeitssituation von Personen über mehrere Jahre hinweg erlauben. Aufgrund der gesetzlich verpflichtenden Teilnahme an der Erhebung ist der Antwortausfall sehr gering. Durch die hohe Fallzahl sind Analysen selbst kleiner Personengruppen möglich. Die Stille Reserve ist eine solche Subpopulation, die als ein ungenutztes Potenzial des Arbeitsmarktes zur Sicherung des Arbeitskräftebedarfs beitragen kann.
Das Ziel dieser Machbarkeitsstudie liegt in einer Überprüfung der Eignung des Mikrozensuspanels 2001-2004 für die Analyse der Stillen Reserve, die sich nach dem Konzept des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung aus der Stillen Reserve 'in Maßnahmen' und der Stillen Reserve 'im engeren Sinn' zusammensetzt. Während die im engeren Sinn im Mikrozensuspanel ermittelt werden kann, sind dort keine Angaben zur Stillen Reserve in Maßnahmen enthalten. Daher geht in diese Analyse nur die Stille Reserve im engeren Sinn ein. Diese wurde nach einem eigenen Ansatz anhand der Merkmale Arbeitswunsch, Arbeitssuche und Verfügbarkeit definiert.
Im Ergebnis zeigt sich, dass die Ermittlung der Stillen Reserve im engeren Sinn im Mikrozensuspanel 2001-2004 prinzipiell machbar ist. Eine wesentliche Einschränkung stellt in der Untersuchung jedoch die räumliche Mobilität dar, die sich aus dem Erhebungsdesign einer Flächenstichprobe ergibt und dadurch gekennzeichnet ist, dass wegziehende Haushalte nicht weiter befragt werden. Demzufolge finden im Mikrozensuspanel nur immobile Personen Berücksichtigung. Durch die hohen Anforderungen an die Anonymisierung ist zudem nur der Übergang von 2002 auf 2003 analysierbar. Desweiteren sind die Hochrechnungsfaktoren für die Längsschnittuntersuchung nur eingeschränkt nutzbar." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor

  • Böhm, Kathrin

Bibliografische Daten

Böhm, Kathrin (2011): Schätzung der Stillen Reserve mit dem Mikrozensuspanel 2001-2004 * eine Machbarkeitsstudie. (IAB-Forschungsbericht, 02/2011), Nürnberg, 29 S.
 

Infobereich.

Abspann.