Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Detecting unemployment hysteresis

Kurzbeschreibung

"Wir konstruieren ein neues Modell unbeobachteter Komponenten mit Markov-Switching zur Analyse von Hysterese-Effekten, also der Verfestigung ursprünglich zyklischer Fluktuationen. Das Modell kombiniert die Bestandteile einer Trend-Zyklus Zerlegung, der Identifikation von gegenseitigen Kausaleffekten zwischen den Komponenten und der Asymmetrie über den Konjunkturzyklus. Es zeigt sich, dass der jahrzehntelange Aufwärtstrend der Arbeitslosigkeit in Deutschland vollständig durch Hysterese erklärt werden kann. Dagegen folgte die Arbeitslosigkeit in den USA keinem Hysterese-Muster, auch nicht während der großen Rezession. Deutschland überstand diese Rezession so gut, weil sowohl Hysterese als auch strukturelle Arbeitslosigkeit durch institutionelle Reformen deutlich reduziert wurden." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Klinger, Sabine; Weber, Enzo (2016): Detecting unemployment hysteresis * a simultaneous unobserved components model with Markov switching. In: Economics Letters, Vol. 144, No. July, S. 115 -118.
 

Infobereich.

Abspann.