Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Studie "Von der Schule in den Beruf"

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Mit dem Übergang von der allgemeinbildenden Schule in die berufliche Ausbildung werden wichtige Weichen für ein erfolgreiches Erwerbsleben gestellt. Zwei wesentliche Voraussetzungen für das Gelingen sind, dass Jugendliche über eine berufliche Orientierung verfügen und sie ihren Ausbildungsweg planen. Im Laufe des Abschlussschuljahres entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler dann für eine Ausbildung im dualen System beziehungsweise an einer Berufsfachschule oder ihr Weg führt sie an eine weiterführende Schule, in die Berufsvorbereitung oder auch direkt in den Arbeitsmarkt.
Um mehr über die Berufsorientierung und Pläne von Schülerinnen und Schülern im Abschlussschuljahr an Haupt- und Realschulen zu erfahren, führen die Universität Erlangen-Nürnberg und das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung die Studie 'Von der Schule in den Beruf' durch. In den ersten Wochen des Schuljahres 2011/12 wurden Schülerinnen und Schüler in den Abschlussklassen an Nürnberger Hauptschulen und städtischen Realschulen schriftlich im Klassenkontext befragt. Dabei standen unter anderem folgende Fragen im Vordergrund: Verfügen die Jugendlichen über berufliche Vorstellungen und über einen Wunschberuf? Was planen sie für die Zeit nach dem Ende der allgemeinbildenden Schulzeit? Im folgenden Bericht werden erste Auswertungen vorgestellt." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Abraham, Martin; Dietrich, Hans; Sachse, Holger; Schels, Brigitte (2012): Studie "Von der Schule in den Beruf" * Projektinfo 1: Berufliche Orientierung zu Beginn des Abschlussjahres. Nürnberg, 4 S.
 

Infobereich.

Abspann.