Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Freie Berufe in Bayern

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Die Studie gibt eine Darstellung der Situation der Freien Berufe in Bayern in ihrer Verankerung und Bedeutung für Gesellschaft, Staat und Wirtschaft. Die Freien Berufe haben einen überdurchschnittlichen Beschäftigungszuwachs zu verzeichnen. Allein in Bayern ist die Zahl der Erwerbstätigen in dieser Beschäftigungsgruppe im Zeitraum von 2000 bis 2003 um ein Drittel gestiegen. Die größte Dynamik entwickelt sich dabei im Dienstleistungsbereich, in dem im Jahre 2015 in Bayern drei Viertel aller Beschäftigten tätig sein werden. Der Bericht zeichnet ein differenziertes Bild der Freien Berufe in Bayern auf der Basis eines breiten Spektrums empirischer Daten. Auf der Grundlage von Befragungen von einzelnen Freiberuflern sowie deren Kammern und Verbänden, der amtlichen Statistik und wissenschaftlichen Prognostik werden Entwicklungen beschrieben und analysiert. Dabei werden die Besonderheiten einzelner Berufe, ihrer Arbeitsfelder und Berufsbilder herausgearbeitet. In diesem Zusammenhang werden bestehende Handlungsbedarfe verdeutlicht. Auch die tiefgreifenden Veränderungen des Berufs- und Standesrechts der Freien Berufe auf nationaler und europäischer Ebene werden aufgezeigt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Existenzgründung in Freien Berufen. Abschließend wird die zentrale Funktion der Freien Berufe in der Gesellschaft als Mittler zwischen Bürger und Staat dargelegt. (IAB)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Schmucker, Alexandra; Oberlander, Willi; Liebig, Kerstin; Spengler, Anja (2004): Freie Berufe in Bayern * Studie zur Datenlage und Erkenntnissituation über die wirtschaftliche und berufliche Lage der Freien Berufe unter besonderer Berücksichtigung der Existenzgründung. München, 171 S.
 

Infobereich.

Abspann.