Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Grenzüberschreitender Arbeitsmarkt: Für wen sich das Pendeln lohnt

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Die zunehmende Zahl von Menschen, die aus dem Ausland zur Arbeit nach Deutschland pendeln, birgt für die Betriebe in Grenznähe ein zusätzliches Fachkräftepotenzial. Westeuropäische Grenzpendler arbeiten schon heute vorrangig in Wirtschaftsbereichen mit hohem Fachkräftebedarf. Ein Fünftel der osteuropäischen Grenzpendler hingegen arbeitet, oftmals nur befristet, in der Zeitarbeitsbranche. Vier von zehn zusätzlichen Zeitarbeitskräften in Ostdeutschland sind Grenzpendler aus den osteuropäischen Anrainerstaaten." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Otto, Anne; Konradt, Ingo; Stabler, Jochen (2015): Grenzüberschreitender Arbeitsmarkt: Für wen sich das Pendeln lohnt. In: IAB-Forum, Nr. 2, S. 62-67.
 

Infobereich.

Abspann.