Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Kraftakt: Wenn Alt und Jung gemeinsam anpacken, lässt sich der Generationenkonflikt entschärfen

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Beiträge zum Themenschwerpunkt:
- Ulrich Möller: Editorial (1-3);
-Corinna Kleinert, Susanne Kohaut, Micaela Zirngibl: IAB-Führungskräftestudie: Die gläserne Decke (6-11);
-Markus Gottwald, Christine Wimbauer: Familie und Beruf: Ein Fall für zwei? (12-17);
-Jutta Allmendinger: Zwischenruf: Butter bei die Fische! (18-19);
- Kathrin Dressel, Rita Nikolai: Hotel Mama: Hartz IV und der Auszug aus dem Elternhaus (24-27);
- Rita Nicolai: Bildungspolitik: An der kurzen Leine (28-33);
- Christian Gaggermeier: Neues Modell: Rente mit starken Reizen (34-38);
- Johann Fuchs, Brigitte Weber: Rente mit 67: Gegen den demografischen Trend (42-47);
- Markus Hummel, Alexander Reinberg: Über fünfzig: Chancenlos am Arbeitsmarkt? (48-52);
- Susanne Kraatz, Thomas Rhein, Cornelia Sproß: Ältere im internationalen Vergleich: Früh krümmt sich ... (53-57);
- Lutz Bellmann, Jens Stegmaier: Licht und Schatten: Betriebliche Einstellungspolitik bei Älteren (60-64);
- Michael Janßen, Lutz Bellmann: Sensible Personalstrategie: Ältere Arbeitnehmer bei BMW in Leipzig (65-66);
- Markus Promberger: Ältere in deutschen Betrieben: Von Korrekturen, Realitäten und Motiven (67-70);
- Hans-Uwe Bach: Aktuelle Arbeitsmarktpolitik für Ältere: Ist ein Paradigmenwechsel schon erkennbar? (74-77);
- Martin Dietz, Hermann Gartner, Susanne Koch, Ulrich Walwei: Arbeitsmarktpolitik für Ältere: Neue Anreize für mehr Beschäftigung (78-83);

Rubriken:
- Podium (20-23);
- Projekte (39-41);
- Publikationen (58-59);
- Personen (71-73);
- Presse (84-85)

Weitere Informationen

Bibliografische Daten

Autorengemeinschaft (2006): Kraftakt: Wenn Alt und Jung gemeinsam anpacken, lässt sich der Generationenkonflikt entschärfen. In: IAB-Forum, Nr. 2, 85 S.
 

Infobereich.

Abspann.