Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Leiharbeit und Befristungen international: Vorfahrt für ungebremstes Wachstum?

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Der Beitrag untersucht die Verbreitung der Erwerbsformen Leiharbeit und Befristungen in Europa im internationalen Vergleich und analysiert die Zusammenhänge zwischen dem Ausmaß von Leiharbeit und Befristungen und dem länderspezifischen Kündigungsschutz für Festangestellte. Das Fazit der Autoren lautet, dass Befristungen und Leiharbeit in Europa unterschiedlich verbreitet, definiert sowie durch Gesetze und Tarifverträge reguliert sind. Im internationalen Vergleich zeigen sich Hinweise für einen Zusammenhang zwischen dem Kündigungsschutz für Festangestellte und der Verbreitung befristeter Arbeitsverträge: Je strikter die Regeln gestaltet sind, umso höher ist tendenziell der Anteil an befristeten Arbeitsverhältnissen. Zwischen Leiharbeit und dem gesetzlichen Kündigungsschutz besteht hingegen aus Sicht der Autoren keine klare Beziehung. Entscheidend sind vielmehr die traditionelle Etablierung des Leiharbeitssektor und die allgemeine Akzeptanz dieser Beschäftigungsform. Die im internationalen Vergleich 'relativ liberal' gestalteten Regeln für den Leiharbeitssektor in Deutschland legen nach Meinung der Autoren nahe, dass Leiharbeit auch in Zukunft eine wichtige Rolle in der betrieblichen Personalpolitik spielen wird. (IAB)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Bellmann, Lutz; Hohendanner, Christian; Kühl, Alexander (2008): Leiharbeit und Befristungen international: Vorfahrt für ungebremstes Wachstum? In: IAB-Forum, Nr. 1, S. 32-37.
 

Infobereich.

Abspann.