Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Lebensumstände von Kindern im unteren Einkommensbereich

Projektnummer

3004

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

  • Tophoven, Silke

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter


Projektstart

Januar 2016

Projektende

Dezember 2017

Kurzbeschreibung

Das Projekt "Lebensumstände von Kindern im unteren Einkommensbereich" (LeKiE) betrachtet in quer- sowie in längsschnittlicher Perspektive die Lebenssituationen von Kindern in Armutslagen. Das Projekt gliedert sich dabei in drei Arbeitspakete. Zunächst werden im Rahmen des ersten Arbeitspaketes der Forschungsstand aufgearbeitet und die zu bearbeitenden Fragestellungen im Rahmen von Arbeitspaket III präzisiert. Im zweiten Arbeitspaket ist die Betrachtung der Relevanz von Gütern und Aspekten sozialer Teilhabe bei Haushalten mit Kindern im Vergleich zu Haushalten ohne Kinder vorgesehen. Dies stellt eine Grundlage für die direkte Messung des Lebensstandards im Rahmen eines Deprivationsansatzes dar. Schließlich soll im dritten Arbeitspaket, dem Hauptuntersuchungsgegenstand des Projekts, eine längsschnittliche Betrachtung von Armut bei Kindern und ihren Folgen durchgeführt werden. Dabei sollen Armutsmuster bei Kindern identifiziert und besondere Personengruppen und Haushaltskonstellationen in den Blick genommen werden. Schließlich sollen die Auswirkungen von Armutserfahrungen während der Kindheit auf weitere Lebensbereiche wie soziale Teilhabe oder Bildungsverläufe betrachtet werden. Das Projekt greift für die Bearbeitung der Fragestellungen auf Daten des Panels „Arbeitsmarkt und soziale Sicherung“ (PASS) zurück.

Projektmethode

Grundlage für die Beantwortung der Forschungsfragen sind empirische Analysen der Längsschnittstudie „Panel: Arbeitsmarkt und soziale Sicherung“ (PASS). Dabei werden sowohl Querschnitts- als auch Längsschnittanalysen durchgeführt.

Projektziel

Das Projekt verfolgt zwei übergeordnete Ziele: Zum einen sollen die Armutslagen von Kindern unter Einbezug verschiedener Armutsindikatoren herausgearbeitet und in einer längsschnittlichen Perspektive betrachtet werden. Zum anderen sollen die Folgen von Armutslagen für Kinder in Abhängigkeit von ihrer Dauer für verschiedene Lebensbereiche untersucht werden.

Geldgeber

  • Bertelsmann Stiftung

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Publikationen

Publikationen zum Projekt

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.