Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Untersuchung und Vergleich der Wirkungen des Gründungszuschusses vor und nach der Reform 2011 ( GZ alt nach vormals § 57 SGB III und GZ neu nach § 93f. SGB III)

Projektnummer

1755

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Evers, Katalin

Projektstart

März 2015

Projektende

Februar 2018

Kurzbeschreibung

Zum 1. August 2006 wurde der Gründungszuschuss (damals § 57 SGB III) eingeführt, der die bis dahin bestehenden Instrumente der Existenzgründungsförderung für Arbeitslose (Überbrückungsgeld und Existenzgründungszuschuss) in der aktiven Arbeitsmarktpolitik er-setzte. Zum 28. Dezember 2011 wurde der Gründungszuschuss in wesentlichen Punkten reformiert (§§ 93, 94 SGB III), insbesondere handelt es sich nun vollständig um eine Ermessensleistung. Ziel des vorliegenden Projekts ist eine Analyse und ein umfassender Vergleich des Gründungszuschusses in der „alten“ und der reformierten, „neuen“ Version bezüglich seiner Wirkungen in mehreren Dimensionen, u.a. Teilnehmer/innenstruktur, Verbleib in Selbstständigkeit und Einkommenssituation in der kurzen und langen Frist, Unternehmensdynamiken und Innovationen.

Projektmethode

quantitative Methoden, Verbleibsanalysen

Projektziel

Evaluation der Wirkungen des Gründungszuschusses und Beurteilung der Reform im 2011

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.