Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Vermittlerhandeln im weiterentwickelten Zielsystem der BA. Veränderungen, Probleme und Erfolge in der Praxis. Eine organisationsethnographische Studie

Projektnummer

1592

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter


Projektstart

Juli 2014

Projektende

Dezember 2020

Beteiligte Auftraggeber

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Kurzbeschreibung

Die Arbeitsvermittlung ist eine der Kernaufgaben der Bundesagentur für Arbeit und eine der wichtigsten staatlichen Dienstleistungen in einer entwickelten Arbeitsgesellschaft. Dabei steht der Vermittlungsprozess immer wieder im Blickpunkt der Aufmerksamkeit von Öffentlichkeit und Wissenschaft wie auch der Bundesagentur selbst, die sich als lernende, reflektierende und selbstreformierende Organisation versteht. Der jüngste Eckpunkt der internen Reformprozesse ist der Übergang zu einem Zielindikatorensystem, das die Qualität der Vermittlung und ihrer Ergebnisse noch stärker berücksichtigt als bisher. In der organisationsethnographischen Studie wird die Praxis des Vermittlungsprozesses der Bundesagentur für Arbeit im reformierten Zielindikatorensystem im Vergleich zur vorherigen Situation untersucht. Da die Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler die Schlüsselakteure des Vermittlungsprozesses sind, stellen ihre Erfahrungen im neuen und im alten Zielsystem (‚erinnernder Vergleich‘) den empirischen Kern der Untersuchung dar. Hinzu kommen ergänzende Interviews mit Führungskräften vor Ort, in den Regionaldirektionen und in der Zentrale der BA sowie teilnehmende Beobachtungen.

Projektmethode

Die qualitative Studie soll mittels narrativer Interviews und ethnographischer Methoden erfolgen, die Fallauswahl ist auf Basis eines komplexen und dynamischen Sets kontrastiver Kriterien geplant. Anschließend ist eine repräsentative Befragung von Vermittlungsfachkräften vorgesehen, die aufbauend auf den Befunden der qualitativen Erhebung deren zahlenmäßige Relevanz aufzeigt.
 

Projektziel

Dabei soll es besonders um das Identifizieren von produktiven und kontraproduktiven, beabsichtigten und unbeabsichtigten Wechselwirkungen der Reform des Zielsystems mit dem Vermittlerhandeln und seinen Kontexten und Rahmenbedingungen gehen.

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Publikationen

Publikationen zum Projekt

Projektstatus

Laufend
 

Infobereich.

Abspann.