Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Der Gründungszuschuss nach der Reform

Projektnummer

1429

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Grüttner, Michael

Projektstart

Juni 2012

Projektende

Dezember 2016

Kurzbeschreibung

Das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt gestaltet den Gründungszuschuss (bisher §57 und §58 SGB III) in wichtigen Punkten neu. In diesem Projekt sollen die Wirkungen dieser Reform a) auf die Vergabepraxis in den Agenturen sowie b) auf die (potenziell) geförderten GründerInnen über ein qualitatives Forschungsdesign untersucht werden. Dabei werden vier zentrale Erkenntnisinteressen verfolgt: 1) der Umgang mit den konkurrierenden Erwartungshorizonten von Einzelfallorientierung, Standardisierung und adäquater Gründungsberatung bei der Vergabe des Gründungszuschusses in den Agenturen; 2) die Motivlagen der KundInnen und deren Veränderung im Vergleich zur Zeit vor der Reform; 3) Dynamiken der Selbst- und Fremdselektion im Prozess der Fördermittelvergabe und 4) die Relevanz der Förderung für die jeweiligen Gründungsprojekte aus Sicht der KundInnen. In der Studie wird ein multiperspektivischer Ansatz verfolgt und verschiedene Methoden aus dem Repertoire der qualitativen Sozialforschung trianguliert.

Projektmethode

Implementationsstudie

Qualitative Methoden

Projektziel

Implementationsstudie

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.