Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Einsatzmöglichkeiten von Instrumenten der internen und externen Flexibilität während der Wirtschaftskrise

Projektnummer

1304

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Herzog-Stein, Alexander (Hans-Böckler-Stiftung)

Projektstart

April 2011

Projektende

Dezember 2011

Kurzbeschreibung

Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit dem betrieblichen Einsatz verschiedener Instrumente der internen und externen Flexibilität und deren Wirkung und Bedeutung im Hinblick auf die Beschäftigungssicherung während der Wirtschaftskrise. Beabsichtigt sind verschiedene empirische Analysen mit Hilfe der „WSI-Betriebsrätebefragung“. Dabei werden insbesondere die internen Flexibilitätsinstrumente in Betrieben während der Wirtschaftskrise analysiert. In einem ersten Schritt wird der Einsatz von Arbeitszeitkonten zur Beschäftigungssicherung genauer untersucht. Dabei sollen die Bestimmungsgründe der betrieblichen Einsatzmuster von Arbeitszeitkonten aufgezeigt werden.

Projektziel

Ziel ist es, die betrieblichen Einsatzmuster und Bestimmungsgründe des Einsatzes von Arbeitszeitkonten während der Wirtschaftskrise zu analysieren und zu diskutieren. Dabei sollen die Ergebnisse gemeinsam in referierten Zeitschriften publiziert werden. Auch wird angestrebt, die Ergebnisse auf wissenschaftlichen Konferenzen bzw. Workshops zu präsentieren.

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.