Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Soziale Mobilität, Ursachen für Auf- und Abstiege

Projektnummer

1274

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

  • Allmendinger, Jutta (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)
  • Beste, Jonas
  • Pollak, Reinhard (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)
  • Trappmann, Mark

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter


Projektstart

April 2011

Projektende

September 2011

Kurzbeschreibung

Die Analyse von Aufstiegschancen und Abstiegsrisiken spielt für die Armuts- und Reichtumsforschung eine große Rolle. Eingeschränkte Teilhabechancen werden für den Betroffenen und die Gesellschaft oft erst dann problematisch, wenn sie mehrere gesellschaftliche Teilsysteme betreffen oder wenn in absehbarer Zeit keine Möglichkeit besteht, diesen Zustand aus eigener Kraft bzw. durch Unterstützung von außen zu überwinden. Notwendig für eine Abschätzung von Armut und Reichtum ist somit eine an unterschiedlichen Bereichen ansetzende, dynamische Perspektive und die Klärung der Fragen, welche Risiken für einen Abstieg in Armut oder eingeschränkte Teilhabe vorliegen, welche Chancen für einen Aufstieg aus Armut oder zusätzliche Teilhabe bestehen und wie stabil Armut und Reichtum sind. Dabei variieren die relevanten Dimensionen sozialer Teilhabe über den Lebensverlauf. Entsprechend sollte die soziale Mobilität von Bürgerinnen und Bürgern auch differenziert für verschiedene Altersgruppen erfasst und analysiert werden.

Projektziel

Analysen von Aufstiegen aus Armut sowie auf die Untersuchung der jeweiligen subjektiven Wahrnehmung der Situation in einer Lebensverlaufsperspektive.

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.