Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Laufende Aktualisierung von Regionalindikatoren für die deutschen Arbeitsmarktregionen

Projektnummer

1060

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Haag, Günter (STASA - Steinbeis Angewandte Systemanalyse GmbH)
  • Hecht, Veronika

Projektstart

Januar 2009

Projektende

Dezember 2009

Beteiligte Auftraggeber

  • Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein

Kurzbeschreibung

Im Rahmen dieses Gutachtens für die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ wurden Arbeitsmarkt- und Einkommensindikatoren für die 270 deutschen Arbeitsmarktregionen berechnet, die in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden sollen. Damit sollen Bund und Länder in die Lage versetzt werden, die wirtschaftliche Lage in den Regionen zeitnah einschätzen und beurteilen zu können. Das Gutachten schließt an frühere Arbeiten an und soll als ständiges System der Raumanalyse zur Vorbereitung der nächsten Neuabgrenzung der Fördergebiete ab dem Jahr 2013 dienen.

Projektmethode

Die Berechnung der Indikatoren orientiert sich an dem Vorgänger-Gutachten (IAB-Projekt 601).

Projektziel

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat ein Gutachten zur laufenden Aktualisierung von Regionalindikatoren vergeben, das zur Vorbereitung der nächsten Neuabgrenzung der Fördergebiete der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" dienen soll.

Geldgeber

  • Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • STASA - Steinbeis Angewandte Systemanalyse GmbH

Publikationen

Publikationen zum Projekt

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.