Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Statistics and Indicators on the Labour Market in the e-Economy (STILE)

Projektnummer

571

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

  • Bellmann, Lutz
  • Ramioul, Monique (Katholieke Universiteit Leuven, Higher Institute of Labour Studies)

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Bollen, An
  • Ester, Peter
  • Hootegem, Geert
  • Huys, Rik
  • Maenen, Seth
  • Promberger, Markus
  • Román, Amelia (OSA Institute for Labour Studies, Utrecht University)
  • Stimpson, Alex
  • Tielens, Maarten
  • Verlinden, Roel

Projektstart

November 2001

Projektende

Oktober 2004

Beteiligte Auftraggeber

  • European Commission

Kurzbeschreibung

Das Projekt beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von Arbeitsmarktindikatoren für die sog. e-Economy, da die bisherigen Statistiken die neuen Branchen und Tätigkeiten nur unzureichend erfassen. Neben der Konvergenz der verschiedenen europäischen Betriebspanelstudien geht es um die Überarbeitung der ISCO- und NACE-Klassifikationssysteme, um Befragungsmodule für die Labour-Force-Surveys, um Telearbeit sowie um Mobilitätsfragen der Beschäftigten im IT-Sektor.

Projektmethode

Methodenvergleich und Meta-Untersuchung verschiedener existierender Betriebsbefragungen, Verkodungsexperiment mit den verschiedenen Berufs- und Wirtschaftszweigklassifikationen, Pilotstudie und Pretest neu entwickelter Befragungsmodule, Experteninterviews, teilnehmende Beobachtung; Sekundäranalyse von Befragungs- und Prozeßdaten

Geldgeber

  • European Commission

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • Katholieke Universiteit Leuven, Higher Institute of Labour Studies
  • OSA Institute for Labour Studies, Utrecht University

Publikationen

Publikationen zum Projekt

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.