Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Zyklusanalyse von Innovationen

Projektnummer

511

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektstart

Oktober 1998

Projektende

Januar 2003

Beteiligte Auftraggeber

  • Bundesagentur für Arbeit

Kurzbeschreibung

Im IAB werden im Bereich 5 technische und naturwissenschaftliche Innovationsereignisse und deren Auslöser dokumentiert und für die Analyse einzelner technischer Entwicklungslinien nutzbar gemacht ( z.B.: Entwicklung der Biotechnologie, der Verkehrstechnik wie Automobil, Eisenbahn oder auch Datenverarbeitung, um folgende Fragen zu beantworten: Wie entstehen neue Berufe, Ausbildungen, Beschäftigungsverhältnisse? Welche technisch-wissenschaftlichen Voraussetzungen liegen (oder lagen) vor, damit ein Technikfeld beschäftigungswirksam werden kann? Gibt es typische Entwicklungsmuster bei der Entstehung neuer Technologien, und wie läßt sich überhaupt eine technische Entwicklungslinie quantifizieren, um Schlüsse aus Trendanalysen auf künftige Beschäftigungswirkungen z.B. der Biotechnologie oder der Multimediatechnik zu ziehen?
Ziel des Projektes ist. Zusammenhänge zwischen Innovationen und Beschäftigung aufgrund der bisherigen Vorarbeiten der Innovationsforschung mit Hilfe der in der empirischen Wirtschaftsforschung erarbeiteten methodischen Ansätze der Untersuchung von Zyklen-, Strukturbruch- und Trendtheorien zu erhellen und für die Arbeitsmarkt- und Berufsforschung nutzbar zu machen.
In diesem Zusammenhang ergibt sich eine interessante Analyseperspektive für die Zeitreihen der IAB-Datenbank. Die Frage nämlich, inwieweit unterschiedliche "Innovations"-Reihen mit den in geeigneter Weise bestimmten Residuen makroökonomischer Produktionsreihen korrelieren.

Projektmethode

Lösungsmöglichkeiten bestehen darin, Theoriekomponenten der theoretischen Innovationsforschung, Methoden der Zeitreihenanalyse bei derartigen Daten, denen Innovationsereignisse zugrunde liegen und mögliche Auswertungskonzepte zu klären, wozu wiederum Kenntnisse und Erfahrungen der wissenschaftlichen Behandlung von Innovationsabläufen und wirtschaftlichen Entwicklungstrends, insbesondere der neueren Analyseansätze erforderlich sind.

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.